Schnell durchblicken? So einfach geht es!
Schnell durchblicken?           So einfach geht es!

Letzte Stunde(n) vor einer Klassenfahrt

Klassenfahrten sind schön, die letzten Stunden davor nicht unbedingt.

 

Warum nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden: Die Schüler sind schon voll mit den Gedanken bei aufregenden Erlebnissen - und dabei könnte man sie doch unterstützen, indem man sie ein bisschen "fiktiv antizipieren" lässt.

 

Auf gut Deutsch: Man lässt sie schon mal einen fiktiven Reisebericht schreiben - dass das nicht langweilig wird, beginnt schon damit, dass man das Wort "Bericht" tunlichst vermeidet und sich lieber auf die Entfaltung der Kreativität konzentriert.

 

Was könnte alles passieren - an unangenehmen, aber vor allem auch an schönen, aufregenden Dingen.

 

Das Arbeitsblatt unten mag dabei als Anregung dienen.

Es ist im Deutschunterricht entstanden - aber natürlich kann man das auch in anderen Fächern machen.

 

 

Tipps und Anregungen
Wie schreibt man einen fiktiven Reiseber[...]
PDF-Dokument [33.5 KB]

Eine unserer Spezialitäten:

Textvorlagen

als fertige Arbeitsblätter

für Leserbriefe, Erörterungen u.ä.

Näheres dazu hier.

Rechtzeitig zum schriftlichen Abitur 2017: Die richtige Medizin gegen die Angst vor Gedichten.

Dazu jede Menge Tipps.

Näheres dazu hier.

Ganz neu: Erhältlich zum Beispiel hier - und sorgt für Erfolg bis zum letzten Prüfungstag. Denn das "Mündliche" ist für viele die größte Herausforderung! Also rechtzeitig besorgen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schnell durchblicken - So einfach kann es gehen