Schnell durchblicken? So einfach geht es!
Schnell durchblicken?           So einfach geht es!

Wir als Zeitgenossen: Was vielleicht später im Geschichtsbuch steht ...

Ganz gleich, wie man zu "Geschichte" steht: Jeder Mensch ist ein Teil davon und kann sehen, wie sich um ihn herum etwas gestaltet, was später vielleicht in Geschichtsbüchern steht.

 

Deshalb stellen wir auf dieser Seite aktuelle Ereignisse und Entwicklungen vor, die von entsprechender Bedeutung sind (sein können). Auf jeden Fall kann darüber diskutiert werden - vor allem für die Schule interessant.

 

Uns ist dabei wichtig, dass die Infos und Einschätzungen dem alten Historiker-Grundsatz folgen: "sine ira et studio", d.h. ohne Zorn und falschen Eifer. Nur die Fakten sollen zählen und Fragen, die man an sie stellen kann.

 

 

02.06.2016: Die Wahrheit über den 13.09.2015: Wie Frau Merkel im letzten Moment die Schließung der deutschen Grenze verhindert hat

 

Mit gemischten Gefühlen dürften wohl die meisten Deutschen an die Bilder aus dem Herbst 2015 zurückdenken, als die deutschen Grenzen für einige Zeit völlig offen waren.

 

Was auf den ersten Blick sehr schön wirkt, führte auch dazu, dass die deutsche Regierung jede Kontrolle verlor über die Menschen, die nach Deutschland strömten und dann hier zum Teil verschwanden.

 

Man darf die Gutherzigkeit gegenüber Flüchtlingen nicht vermengen mit der Frage guten Regierungshandelns. Aufgabe einer Regierung muss die Sicherung der eignen Grenzen sein - direkt oder indirekt über den Schengen-Raum. Davon konnte ab dem September 2015 keine Rede mehr sein.

 

Interessant nun ein Bericht der Bildzeitung, der auch bei Focus online zu finden ist, dass der zuständige Bundesinnenminister offensichtlich alles für eine schnelle Grenzschließung vorbereitet hatte (und er dürfte auch wohl als Fachminister den besten Überblick über die Sicherheitslage gehabt haben). Es war dann - wenn der Bericht stimmt - die Bundeskanzlerin, die aus eigener Machtvollkommenheit dafür sorgte oder es zumindest in Kauf nahm, dass das Chaos an den Grenzen weiterging, ja sich sogar noch mal verschärfte.

 

Das dürfte wohl kaum im Sinne geltender Regeln der Gesetze dieses Landes gewesen sein. Eine Notlage erfordert sicher außergewöhnliche Maßnahme, wie Helmut Schmidts Verhalten bei der Hamburger Flutkrise von 1962 zeigt, aber im Falle der verhinderten Grenzschließung kann man davon wohl kaum sprechen. Mal sehen, welche Urteile die Historiker und die Deutschen über diese Ereignisse fällen werden, wenn genügend Abstand da ist und Merkel nicht mehr Bundeskanzlerin ist.

02.06.2016: "Brüssel" will angeblich die Engländer bei einem Brexit bestrafen

 

Man schaut bei Spiegel online nach und traut seinen Augen nicht. Dort wird doch tatsächlich behauptet, dass "Brüssel" die Engländer "bestrafen" wolle, wenn sie es wagen sollten, die Europäische Union im Juni 2016 nach einem Volksentscheid zu verlassen. Es ist sogar davon die Rede, dass "ein Exempel statuiert" werden sollte.

 

Dieses sprachliche Bild wird meistens angewendet, wenn jemand eine maximale Untat begangen hat. Um eine solche scheint es sich zu handeln, wenn die Bevölkerung eines souveränen Staates es wagt, wieder über ihre Angelegenheit selbst entscheiden zu wollen.

 

Die Frage ist nun, wie die Verteidiger der EU jetzt noch Vorwürfen entgegentreten wollen, die Europäische Union sei inzwischen ein Machtgebiet wie die ehemalige Sowjetunion, bei der auch jeder Staat bestraft wurde, der sich entfernen wollte.

 

Eine andere Frage ist, ob diese Maßnahme nicht "kontraproduktiv" sein wird, denn selbstständig denkende Menschen lassen sich nicht gerne dafür bestrafen, wenn sie ihren eigenen Willen demokratisch ausdrücken.

#19985103375# - Seitenzugriffe ab Aktualisierungsdatum

Eine unserer Spezialitäten:

Textvorlagen

als fertige Arbeitsblätter

für Leserbriefe, Erörterungen u.ä.

Näheres dazu hier.

Zur Entspannung vor den Sommerferien - oder auch in der Vertretungsstunde:

Das ideale Quiz für den Deutschunterricht gibt es hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schnell durchblicken - So einfach kann es gehen