Schnell durchblicken? So einfach geht es!
Schnell durchblicken?           So einfach geht es!

Mündliches Abitur - optimale Vorbereitung

Fünf Fälle aus dem Leben von Abiturienten:

 

Fall 1: Nervöse Schüler: Vom roten Kopf bis zum Sanitätsraum

So ziemlich jeder Schüler ist nervös, wenn er in eine mündliche Prüfung muss, in der er ganz allein  mehreren Lehrern gegenüber sitzt. da gibt es viele Situationen, in denen diese Nervosität sich bis zur Panik Attacken steigern können. Der Kopf nimmt immer mehr eine rote Farbe an, die Hände zittern und schließlich kann man nicht mehr sprechen und es muss eine Pause eingelegt werden, wenn es nicht sogar zum Abbruch der Prüfung kommt. Glücklicherweise kommt es nur selten zu einer so extremen Entwicklung, aber allein die Angst davor kann schon schlimm genug sein. Dementsprechend sollte man sich auch darauf vorbereiten.

 

Fall 2: Selbstbewusste Schüler: Hochmut kommt vor dem (Über-)Fall

Es gibt aber auch das Gegenteil: Da ist jemand immer gut damit durchgekommen, dass er zwei Tage vor einer Klausur mit dem Lernen begann.und so sitzt auch locker und entspannt im Vorbereitungsraum, macht sich ein paar Notizen und überlässt den Rest seiner Redegewandtheit. Umso erstaunter ist er dann, wenn die Lehrer während seines Vortrags etwas irritiert gucken und im anschließenden Prüfungsgespräch so in die Tiefe gegangen wird, dass er bald passen muss. Es ist eben ein Unterschied zwischen lockeren Sprüchen und leicht gegebenen Mini-Antworten im normalen Unterricht und einem wirklichen Fachgespräch über Sachverhalte und Probleme.

 

Fall 3: Stille Schüler mit echten Kenntnissen: Warum nur so spät erst?

Es gibt aber natürlich auch das Gegenteil. Da sind Schüler im Unterricht immer still und zurückhaltend gewesen, kaum über die Note befriedigend hinausgekommen. Jetzt im Abitur zeigen sie plötzlich, was sie alles draufhaben. Sie verlieren im Laufe des Gesprächs alle falschen Hemmungen und haben am Ende das Gefühl, sich einfach nur über bekannte und gut verstandene Dinge unterhalten zu haben. Schade, dass jetzt rückwirkend keine Noten mehr geändert werden können. Aber vielleicht hilft dieses E-Book ja, diese Fähigkeiten schon früher zu zeigen.

 

Fall 4: Schüler mit guten Kenntnissen, die sich aber ungeschickt verhalten

Verlassen wir jetzt mal die grundsätzlichen Typen von Schülern und wenden uns einzelnen Situationen zu, die mit über den Erfolg in einer mündlichen Prüfung entscheiden. Nehmen wir zunächst einen Schüler, der unter seinen Möglichkeiten bleibt, weil er sich im Vorbereitungsraum bereits die Zeit nicht optimal einteilt, dann nervös in seinen Blättern kramt und hinterher so mit sich selbst beschäftigt ist, dass er gar nicht auf die Fragen der Lehrer eingeht. hier kann man schnell zwei oder gar drei Noten verspielen, nur, weil man nicht gut organisiert ist und sich zu wenig auf die Besonderheiten einer mündlichen Prüfung eingestellt hat.

 

Fall 5: Schüler, die eine mündliche Prüfung sportlich nehmen und sich auf den “Gegner” einstellen

Schließen wollen wir unsere kleine Übersicht, indem wir auch an die Schüler denken, die sich in der Sache gut vorbereitet haben, aber auch die Kniffe kennen, mit denen man ein Prüfungsgespräch gut in die eigene Richtung lenken kann. Sie haben sich nicht nur auf die Eigenheiten ihres Prüfers eingestellt, kennen seine thematischen Vorlieben, sondern achten auch darauf, nicht unnötig in Details zu gehen. Dabei kann man sich nur in Schwierigkeiten bringen. Außerdem achten sie auf jede Möglichkeit, von sich aus Akzente zu setzen und ihre besonderen Stärken einzusetzen.

 

Auszug aus der Einleitung zu einem E-Book zum Thema "mündliches Abitur", das noch "im Werden" ist. Wer Interesse an weiteren Infos dazu hat, kann sich einfach über das Kontaktformular an den Autor wenden.

 

Kontaktformular - Link:

http://www.schnell-durchblicken.de/kontakt/

Die mündliche Abiturprüfung ist für viele Schüler eine besondere Herausforderung. Denn bisher haben sie vor allem Hausaufgaben erledigt und sich mit meist kurzen Meldungen am Unterricht beteiligt.

 

Jetzt sollen sie plötzlich mindestens 10 Minuten einem Gespräch mit dem Lehrer "standhalten" - was schnell zu einem Kreuzverhör werden kann.

 

Wir zeigen, wie man auch hier optimal punkten kann!

Coaching für das mündliche Abitur - kostenlos und unverbindlich

 

Das Problem:
Die meisten Schüler haben wenig Erfahrung mit mündlichen Prüfungen und können die Hilfe von Profis gut brauchen.

 

Unser Angebot:
Als Autoren von Tipps und Hilfen für die Schule bieten wir Schülern konkrete Hilfen in bestimmten Themenbereichen und bei speziellen Fragen zum mündlichen Abitur in Deutsch an.

 

Der schnelle Weg über das Kontaktformular:
Wer das gerne nutzen möchte, braucht sich nur über das Kontaktformular  an uns zu wenden - möglichst gleich schon mit Themenschwerpunkten. Wir schauen dann, was wir tun können.

 

Man sollte schnell und möglichst auch nett sein ;-)
Natürlich können wir nicht alle Wünsche erfüllen und auch nicht 100 Leute gleichzeitig betreuen, also sollte man sich möglichst schnell melden.
Außerdem ist es natürlich wie in einer Bewerbung von Vorteil, wenn man sich selbst möglichst gut präsentiert. Für uns heißt das vor allem, wir suchen Leute, mit denen man auch gut zusammenarbeiten kann. Es sollte beiden Seiten Spaß machen und auch was bringen.

 

Kostenlos und unverbindlich
Das Ganze ist völlig kostenlos und unverbindlich. Beide Seiten können jederweit aus dem Coaching-Prozess aussteigen.

 

Wo ist der Haken?
Wenn sich jetzt jemand fragt, warum wir dieses kostenlose Angebot machen. Wir glauben an "win-win-Prozesse": Schüler haben besonders vor dem mündlichen Abitur viele Fragen und brauchen Tipps. Wir geben die gerne und machen daraus anschließend möglichst allgemeine Lösungen auf dieser Homepage oder in E-Books.

 

Zum Kontaktformular: hier

oder über den Link:

http://www.schnell-durchblicken.de/kontakt/

Beispiele für Tipps zum mündlichen Abitur:

  1. Ein Jahr vor dem eigenen Abitur an einem mündlichen Abitur teilnehmen.
  2. Mit dem Lehrer des mündlichen Abiturfachs Übungen absprechen.
  3. Sich ein "Abiturkonzentrat" anlegen, das man optisch abspeichert.
  4. Das hilft auch in Black-out-Situationen.
  5. Mit anderen Kandidaten zusammenarbeiten.
  6. Frage-Antwort-Schnell-Gesprächte trainieren.
  7. Auch mal "Schön-Sprech" üben.
  8. Aufgaben im 30-Minuten-Stichwort-Modus üben (1. Prüfungsteil)
  9. Ausweichmanöver testen
  10. Schluss-Akzente setzen.

 

Wer mehr möchte, einfach über das Kontaktformular melden.

 

Zum Kontaktformular: hier

oder über den Link:

http://www.schnell-durchblicken.de/kontakt/

 

Beispiele für Prüfungseinstiege:

 

  1. NRW 2017: "Strukturell unterschiedliche Dramen aus unterschiedlichen historischen Kontexten": Goethe, Faust I
    • Ein sehr einfacher Einstieg wäre: "Wir haben Goethes Faust gelesen, worum geht es da eigentlich?
       
    • Etwas schwieriger wird es, wenn der Lehrer mit der Frage beginnt: "Goethes Faust ist als ein großes Experiment bezeichnet worden, das auf einer Art Himmelsbühne vorbereitet wird. Was ist damit gemeint?
       
    • Eine sehr moderne Variante wäre: "Wenn man sich den Anfang von Goethes Faust ansieht, könnte man glauben, einem Mann bei der Midlife-Crisis zuzuschauen. Wieso?​
      -----------------------------
  2. NRW 2017: "strukturell unterschiedliche Erzähltexte aus unterschiedlichen historischen Kontexten": Kafka, Die Verwandlung
    • Auch hier wäre die einfachste Variante: Worum geht es in dem Text?
       
    • Etwas schwieriger wäre es, wenn die Einstiegsfrage lautete: "Inwiefern ist der Titel aussagekräftig für den Inhalt und die Aussage des Textes?
    • Eine sehr moderne Variante wäre hier, wenn man die Frage stellen würde, inwieweit Gregor ein Opfer von Mobbing ist.
      ---​​---------------------------
  3. NRW 2017: "lyrische Texte zu einem Themenbereich aus unterschiedlichen historischen Kontexten: Expressionismus"
  • Die einfache Variante: Was versteht man unter Expressionismus?
     
  • Schwieriger die Frage: Inwiefern war der Expressionismus etwas völlig Neues in der Literaturgeschichte?
     
  • Noch schwieriger, wenn gleich nach dem Verhältnis von Expressionismus und Moderne gefragt würde

#581238193051# - Seitenzugriffe ab Aktualisierungsdatum

Eine unserer Spezialitäten:

Textvorlagen

als fertige Arbeitsblätter

für Leserbriefe, Erörterungen u.ä.

Näheres dazu hier.

Rechtzeitig zum schriftlichen Abitur 2017: Die richtige Medizin gegen die Angst vor Gedichten.

Dazu jede Menge Tipps.

Näheres dazu hier.

Ganz neu: Erhältlich zum Beispiel hier - und sorgt für Erfolg bis zum letzten Prüfungstag. Denn das "Mündliche" ist für viele die größte Herausforderung! Also rechtzeitig besorgen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schnell durchblicken - So einfach kann es gehen